Oktober 2018. Erste Teilstrecke im Bau

Eine türkische Firma begann die erste Teilstrecke (DSM-Morogoro) der neuen Zentralbahn mit internationaler Spurbreite zu bauen. Ihre elektrisch betriebenen Züge sollen bis zu 160 km/h erreichen. Damit wird die Fahrzeit von DSM nach Morogoro auf eineinhalb Stunden verkürzt. Für die Teilstrecke werden 36.000 t Schienen eines japanischen Herstellers verbaut. Die Beton-Schwellen werden in Tanzania hergestellt. Die Kosten von $ 1,2 Mrd. finanziert die türkische Exim-Bank vor.

Für die nächste Teilstrecke Morogoro-Dodoma (430 km) schloss die Regierung einen Finanzierungsvertrag in Höhe von $ 1,46 Mrd. mit der britischen Standard Chartered Bank Gruppe ab. Der Haushaltsausschuss des Parlaments äußerte Zweifel, ob Tansania genügend elektrische Energie für den Betrieb der Bahn erzeugen könne.

Quelle: https://tansania-information.de/index.php?title=Aktuelles:_Gro%C3%9Fprojekte,_Entwicklungshilfe,_Investitionspolitik_-_10/2018